Immobilien regional kaufen und überregional finanzeiren

Der Kauf einer Immobilie lohnt sich besonders in der aktuellen Zeit sehr. Die Zinssätze sind teilweise so niedrig, wie zu keinem anderen Zeitpunkt. Wenn man sich dafür entscheidet, dass man sich jetzt eine Immobilie anschafft und diese entweder selber nutzt oder aber zur Fremdnutzung freigibt, kann man noch von den Vorteilen profitieren und Geld sparen. Geld spart man auch, wenn man sich dafür entscheidet, dass man eine Immobilie regional kauft.

Immobilie regional kaufen

Aber welche Vorteile hat eine regionale Immobilie, die man zur Fremdnutzung freigibt? Die wesentlichen Vorteile liegen darin, dass sowohl die zeitlichen Aufwendungen geringer sind und in Kombination damit auch die finanziellen Aufwenden. Bevor man die Immobilie kauft, kann sie besichtigt werden. So kann man sich ein genaues Bild der Immobilie machen und auch schon gedanklich die ersten Pläne schmieden. Anhand von Bildern ist das eigene Bild der Immobilie oftmals verzerrt. Bei diesem Aspekt greift auch der finanzielle Vorteil. Eine Mietverwaltung wird bei einer eigenen Verwaltung nicht benötigt und somit kann man diesbezüglich viel Geld sparen.

Ein weiterer entscheidender Vorteil ist, dass man sich persönlich um kleinere Angelegenheiten kümmern kann. Ob dies nun die Erinnerung der Mietzahlungen ist oder ob es sich um die Besichtigung und Reparatur von kleineren Schäden handelt. Während man bei einer überregionalen Immobilie zumeist eine Firma zur Reparatur beauftragen muss oder selbst einen langen Anfahrtsweg hat, ist dies hier wesentlich einfacher und kostengünstiger zu handhaben.

Bei überregionalen Immobilien muss das Objekt oftmals bewertet werden, um abschätzen zu können wie viel Miete man von einem Mieter verlangen kann. Die Bedingungen und das Umfeld einer Immobilie, die sich regional befindet ist besser einzuschätzen. Der Mietspiegel und vergleichbare Objekte sind oft bekannt, sodass man sich an diesen orientieren kann. Gleiches gilt für die Lage, die ebenfalls entscheidend für die Höhe der Miete sein kann. Auch bei einem Mieterwechsel können die Immobilienbesitzer die Angelegenheit selbst abwickeln. Dritte sind dabei nicht notwendig.

Wer Schwierigkeiten hat eine regionale Immobilie selbst einzuschätzen, kann sich an Gutachter oder Makler wenden. Aber auch regionale Immobilien Seiten können ein erster Anlaufpunkt sein.

Sparen mit überregionaler Finanzierung

Während der Kauf einer Immobilie regional mehr Sinn macht, ist es bei der Finanzierung eher so, dass man die Augen auch überregional offen halten sollte. Der Gang zu Banken um Kredite anzufragen ist längst nicht mehr der gängige Weg. Wenn man sich auf dem Markt umschaut, findet man grundsätzlich bessere Konditionen. Diese Konditionen machen sich vor allem bei einem besseren Zins bemerkbar. Weitere zusätzliche Möglichkeiten, wie beispielsweise Sondertilgungsmöglichkeiten oder eine lange Sollzinsbindung zu den aktuell niedrigen Zinsen, haben zur Folge, dass man im gesamtpaket viel Geld sparen kann.

Kredite kann man heutzutage auch schnell und eifnach Online vergleichen. Mit den richtigen Schritten hat man so die Wahl zwischen vielen verschiedenen Anbietern, die sich bei einer Immobilienfinanzierung auch an den Kreditnehmer anpassen. Überregional können sich die Investoren Tilgungspläne und Möglichkeiten zur Anschlussfinanzierung aufzeigen lassen. Regionale Anbieter, wie beispielsweise die staatlichen Banken oder Filialbanken, sind in der Regel teurer in der Finanzierung. Überregionale Anbieter sind allerdings genauso zuverlässige Kreditgeber wie staatliche Banken oder Filialbanken.